Bildschirm-Arbeitsplatzbrille


Spätestens für alle Brillenträger ab dem 45-50. Lebensjahr ist die Bildschirmarbeitsplatzbrille unumgänglich, zumindest dann, wenn man auf Rücken-, Nacken- und Schulterverspannungen sowie Kopf- und Rückenschmerzen verzichten möchte. Darum gehört sie auch, neben der Sonnen- und der Ersatzbrille, zu den am häufigsten benutzten Zusatzbrillen.   Warum das so ist? Weil nur bei individuell gefertigten Bildschirmarbeitsplatzbrillen (PC-Brillen) die natürliche Kopf- und Körperhaltung am Computer berücksichtigt wird und zusätzlich individuell die Brillenglaswerte auf die persönlichen Entfernungen zu Monitor, Tastatur und Vorlage abgestimmt werden.