Senile Maculadegeneration


Die Ursache der altersbedingten (senilen) Makuladegeneration ist eine Durchblutungsstörung im zentralen Bereich der Netzhaut, die am Augenhintergrund liegt. Dieser zentrale Bereich heißt "Makula" und beschreibt den Teil, wo wir Menschen die meisten Sehzellen haben, die zum Lesen und Erkennen wichtig sind. Die Makuladegeneration wird im Anfangsstadium häufig von den Betroffenen durch eine Art Verschattung des zentralen Sehens wahrgenommen. Auch werden senkrecht oder waagerecht verlaufende Linien, zum Beispiel bei den Fugen einer gefliesten Wand, verschoben und krumm gesehen. Betroffene klagen auch oftmals über stärkere Licht- und Blendempfindlichkeit. Spezialfilter sorgen hier für eine Verringerung des Problems. Spezielle vergrößernde Sehhilfen, wie z.B. Lupen und Fernrohrbrillen, helfen häufig dabei, die Qualität des Sehens deutlich zu verbessern und den Betroffenen wieder ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Gerne beraten wir Sie unverbindlich.


Unsere Telefonnummer lautet:           0 23 07 / 49 06 62.